Investition

ENERCON E–101

Der im WINDPARK Wendland angedachte Windkraftanlagentyp ENERCON E – 101 mit einer Leistung von 3 MW (Megawatt) einem Rotordurchmesser von 101 m und einer Nabenhöhe bis zu ca. 149 m, gehört zu den modernsten und größten Anlagentypen aus serienmäßiger Produktion.

Die ENERCON E – 101 zeichnet sich durch nochmals verbesserte Wartungsfreundlichkeit aus, sie wurde insbesondere für Binnenstandorte mit weniger intensiver Windentwicklung konzipiert.

Technische Daten

Nennleistung: 3.000 kW
Rotordurchmesser: 101 m
Nabenhöhe: 99 m / 135 m / 149 m
Windzone: WZ III
Windklasse (IEC): IEC/NVN IIA
Anlagenkonzept: getriebelos, variable Drehzahl, Einzelblattverstellung
Typ: Luvläufer mit aktiver Blattverstellung
Drehrichtung: Uhrzeigersinn
Blattanzahl: 3
Überstrichene Fläche: 8.012 qm
Blattmaterial: GFK (Epoxidharz); integrierter Blitzschutz
Drehzahl: variabel, 4-14,5 U/min
Blattverstellung: ENERCON Einzelblattverstellsystem, je Rotorblatt ein autarkes Stellsystem mit zugeordneter Notversorgung

Antriebsstrang mit Generator

Nabe: starr
Hauptlager: zweireihiges Kegelrollenlager / Zylinderrollenlage
Generator: direktgetriebener ENERCON Ringgenerator
Netzeinspeisung ENERCON Wechselrichter
Bremssysteme: 3 autarke Blattverstellsysteme mit Notversorgung,Rotorhaltebremse, Rotorarretierung 15° rastend
Windnachführung: aktiv über Stellgetriebe, lastabhängige Dämpfung
Abschaltgeschw.: 28-34 m/s (mit ENERCON Sturmregelung)
Fernüberwachung: ENERCON SCADA

Die nutzungsstrukturellen Planungen für die im südlichen Bereich der Liegenschaft gelegenen Entwicklungsflächen beinhalten die Realisierung einer Wellnessanlage (auch Erlebnisbad), sowie einer Ferienhaus-projektierung für ca. 80 Ferienhäuser.

Ein Konzept wurde für die Gesamtfläche erarbeitet und geprüft, das eine primär touristische Nutzung (Hotellerie, Gastronomie, Ferienanlage, Freizeitattraktionen) vorsieht.

Als Alternative wurde eine Kombination von Alterswohnsitzen sowie betreutem Wohnen angedacht. Innerhalb des relevanten südlichen und südöstlichen Gebietes der Metropolregion Hamburg ist ein konzeptionell vergleichbares Objekt bislang weder präsent noch nach unserer Kenntnis geplant.

Die vorhandenen größeren Freizeit-, Wellness-, einschl. Seniorenresidenzen liegen bereits in jeweils beachtlicher Distanz vom Projektstandort entfernt und bieten unter strukturellen Aspekten zudem auch nur Teile des geplanten Leistungsspektrums an.

Der Landkreis Lüchow – Dannenberg (Elbe) ist integraler Bestandteil einer landschaftlich reizvollen Tourismusregion. Die vorhandenen Übernachtungskapazitäten können den derzeitigen Anfragen nicht nachkommen.

2017 WVG Wendländische Verwaltungsgesellschaft Neu-Tramm mbH | OT Neu-Tramm | 29451 Dannenberg (Elbe) | Tel.: 05861 9754-0