Biosphärenreservat

Picture

Im Jahre 1997 hat die UNESCO das von der sächsischen Grenze elbabwärts bis unterhalb Lauenburg verlaufende Biosphärenreservat “Flusslandschaft Elbe” anerkannt. Aufgrund dieser internationalen Anerkennung sprach sich der Niedersächsische Landtag im November 1999 dafür aus, im Elbetal ein Biosphärenreservat auf Grundlage des Bundesnaturschutzgesetzes einzurichten.

Als Ergebnis dieses dreijährigen Prozesses hat der Niedersächsische Landtag das Gesetz über das Biosphärenreservat “Niedersächsische Elbtalaue” (neue Elbtalaue) in seiner Plenarsitzung am 23. Oktober 2002 einstimmig verabschiedet.

Somit wurde das bundesweit erste Biosphärenreservat auf Grundlage des Bundesnaturschutzgesetzes eingerichtet. Ebenfalls einstimmig wurde eine Landtagsentschließung mit dem Titel “Biosphärenreservat‚ Niedersächsische Elbtalaue Zukunft gemeinsam gestalten” angenommen.

2009 wurde der Biosphärenreservatsplan fertiggestellt. Dieses Planwerk ist die Grundlage für die weitere Gebietsentwicklung und eine wichtige Arbeitsgrundlage für die in der Region tätigen Behörden und Kommunen.

2017 WVG Wendländische Verwaltungsgesellschaft Neu-Tramm mbH | OT Neu-Tramm | 29451 Dannenberg (Elbe) | Tel.: 05861 9754-0